Deutsche Krankenkassen schlagen Alarm. Die neueste AOK-Studie macht deutlich, dass die Zahl der depressiven Erkrankungen zunimmt. Der volkswirtschaftliche Schaden ist immens.
 
Es gibt sinnvolle Maßnahmen, die effektiv dazu beitragen, aus einem Burnout heraus zu kommen. Doch viel wichtiger als das Begleiten von Burnout-Betroffenen ist die Prävention und Prophylaxe.
 
Die Schärfung der Wahrnehmung und das Schulen von Achtsamkeit im Umgang mit der zur Verfügung stehenden Energie sind wichtige Elemente, um die eigene Leistungsfähigkeit erhalten zu können.
 
Wir wissen, dass wir nur andere anstecken und für eine Idee entzünden können, wenn wir selbst dafür brennen. Viele Führungskräfte machen ihre Arbeit professionell und effizient – doch es brennt kein Feuer mehr. In einem abgestimmten Zusammenspiel von Menschen und Unternehmen wird ein gemeinsamer Plan mit realistischen und messbaren Zielen entwickelt, der hilft, die eigene Begeisterungsfähigkeit zu initiieren, ohne selbst dabei auszubrennen.
 
Dr. Jörg Peter Schröder hat für Führungskräfte ein Programm entwickelt, in dem die Work-Life-Balance überprüft wird und in dem auf Basis der eigenen Bereitschaft klare realistische Ziele zur Steigerung der Leistungsfähigkeit gesteckt werden.
Link zum Portal Servicequalität Deutschland
 
English
layoutmitmoevelinks188x59
 
facebookh40
linkedinh40
xingh40b